Aktuelles:
31. Dezember 2016: DFA ist aus dem Vereinsregister ausgetragen - Es geht trotzdem weiter ...
4. Januar 2016: DFA kommentierte zur Bundesnetzagentur: Bedenken zum Thema Datenschutz
7. April 2016: Neue Allgemeinzuteilung für den CB-Funk trat am 1.4.2016 in Kraft


Grafik und Link: Deutschlandflagge (Schwarz/ Rot/ Gold), davor ein  stilisierter griechischer Tempel mit Schriftzug: "Deutsche Funk-Allianz - Das CB-Parlament"  Link: Zur DFA-Startseite

Grafik und Link: "Deutsche Funk-Alianz" in Goldschrift    Link: Zur DFA-Startseite

Hinweis:
Aufgrund technischer Probleme musste der Inhalt der DFA-Webseite auf einen anderen Server ausgelagert werden.
Durch die auf dieser Startseite befindlichen Links gelangen sie in den Nachrichtenbereich der DFA-Webseite

* 31. Dezember 2016: DFA ist aus dem Vereinsregister ausgetragen - Es geht trotzdem weiter ...

Gelsenkirchen (AWe/ Ho)

Die "Deutsche Funk-Allianz (DFA) e.V." ist mit Ablauf des 31.12.2016 aus dem Vereinsregister erloschen.
Es ist geplant, die DFA unter derselben oder einer √§hnlichen Bezeichnung wieder neu aufzubauen. Basis hierzu ist die Zweckbestimmung gemäß der zuletzt bestehenden Satzung.

Diese Webseite wird in den nächsten Monaten entsprechend überarbeitet.

Der gesamte Inhalt der bisherigen Webseite ist auf dem Spiegelserver über diesen Link weiterhin zu erreichen.


* Veröffentlichung frei, Beleg wird erbeten.
* 4. Januar 2016: DFA kommentierte zur Bundesnetzagentur: Bedenken zum Thema Datenschutz

Gelsenkirchen (AWe/ Ho)

Die "Deutsche Funk-Allianz (DFA) e.V." kommentierte im November den Entwurf zur neuen Allgemeinzuteilung für den CB-Funk.
U.a. schrieb die DFA:

"Im Abschnitt 3.2 (Nebenbestimmungen) schreiben Sie:

"Dazu sind bei Beginn der Verbindung über diese CB - Funkanlage die Daten über die Erreichbarkeit wie auch Name und Wohnanschrift (kein Postfach) des für die CB - Funkanlage Verantwortlichen zu übermitteln"

Diese Neuerung wundert uns sehr.

Wir sehen hier einen Verstoss gegen das Bundesdatenschutzgesetz, weil hier die Preisgabe persönlicher Daten gefordert wird.

Das Datenschutzgesetz kennt die Begriffe der Datensparsamkeit und den Schutz personenbezogener Daten.

Erstaunt nehmen wir zur Kenntnis, dass eine oberste Bundesbehörde mit eigener Rechtsabteilung ihre eigenen Mitarbeiter der Aussenstellen zur Missachtung bestehender Gesetze auffordert. Zumal sich eine Allgemeinzuteilung ihrer Rechtsnatur nach an nachgeordnete Dienststellen richtet. Wenn Sie darüber hinaus noch erwarten, dass hobbytreibende Bundesbürger, die nicht Mitarbeiter Ihrer Behörde sind, den von Ihnen geforderten fortlaufenden Gesetzesbruch zum selbstverständlichen Bestandteil ihres Hobbies machen sollen, dann fragen wir uns schon, ob Sie diesen Text wirklich in Ihrem Amtsblatt veröffentlichen wollen.

In Abschnitt 2.2 "Sendeleistungen" regen wir an, die Sendeleistung 4 Watt ERP auf 12 Watt ERP zu erhöhen, um den weiteren Betrieb von vertikalen Halbwellen weiterhin rechtssicher zu gewährleisten."


Wie bekannt, wurde die bis zum 31.12.2015 geltende Allgemeinzuteilung bis zum 31.03.2016 verlängert (Bundesnetzagentur: "CB-Funk Allgemeinzuteilung - Verlängerung").


* Veröffentlichung frei, Beleg wird erbeten.
* 07.04.2016 Neue Allgemeinzuteilung für den CB-Funk trat am 1.4.2016 in Kraft.

* AWe/ Ho - Bonn/ Mainz

Die wichtigsten Änderungen:

1. Die Betriebsart "Simplex" (Wechselsprechen auf einer Frequenz) ist entfallen.

2. Die Frequenzen 27.405 kHz (Kanal 40) und 26.565 kHz (Kanal 41) sind nicht mehr, wie bisher, für die Übertragung digitaler Daten zu nutzen, sondern stehen nun der "Sprachübertragung über unbemannte automatisch arbeitende CB-Funkanlagen" (Sprach-Gatewaybetrieb) zur Verfügung.

3. Beim Sprach-Gatewaybetrieb muss spätestens drei Sekunden nach Beendigung der Modulation der Träger (Ptt) des sendenden Funkgerätes abgeschaltet werden. (Hinweis: Beim Sprach-Gatewaybetrieb steuert die Software, z.B.: FRN, eQSO usw., über eine Schnittstelle die PTT-Tastung des Funkgerätes.)

4. "Unbemannt, automatisch arbeitende CB-Funkanlagen" müssen nunmehr zwingend vor der Inbetriebnahme bei der BNetzA angemeldet (registriert) werden. Die BNetzA vergibt eine Kennung, welche bei Beginn einer jeden Aussendung, sowie alle 10 Minuten zu senden ist. Eine Übertragung der Telefonnummer und/ oder der Adresse des Betreibers wird nicht mehr verlangt.

5. Funkrundsprüche sind nunmehr nicht mehr verboten. Sie sind erlaubt, wenn sie rein informativen Character mit Bezug zum CB-Funk haben. Funkrundsprüche müssen ein Bestätigungsfunkverkehr enthalten.

Erstmalig wurden die Stellungnahmen der CB-Funker als Anhang zur Allgemeinzuteilung inklusive der 39 Seiten langen, sehr ausführlichen Kommentierung, der Fachabteilung der BNetzA mit veröffentlicht.

Die "Deutsche Funk-Allianz (DFA) e.V." selbst hat, wie bereits am 4. Januar 2016 veröffentlicht, ebenfalls kommentiert. Wichtig war der DFA, dass nur eine Kennung und nicht Name und Adresse gesendet wird (s.o. Punkt 4). Diesem Wunsch wurde vollumfänglich Rechnung getragen.

Aufgefallen ist dem Vorstand der DFA e.V. die doch hohe Zahl der Eingaben zum Thema ERP/ EIRP.
Bereits vor zehn Jahren hat sich die DFA mit dem Thema befasst und die Ergebnisse einer Umfrage veröffentlicht.
Diese sind hier abrufbar.

* Quellen/ Links zum Thema:

- "Bundesnetzagentur: CB-Funk"
( http://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Unternehmen_Institutionen/Frequenzen/SpezielleAnwendungen/CB-Funk/CBFunk-node.html )


- "Bundesnetzagentur: CB-Funk Allgemeinzuteilung mit Kommentierung (Gültig ab 1. April 2016)"
( http://www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/Downloads/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Unternehmen_Institutionen/Frequenzen/SpezielleAnwendungen/CB-Funk/CB-Funk_Allgemeinzuteilung_April_2016.pdf )


- "Bundesnetzagentur: CB-Funk Antrag Registrierung unbemannte Stationen"
( http://www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/Downloads/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Unternehmen_Institutionen/Frequenzen/SpezielleAnwendungen/Terrestrisch/CB-Funk/AntrRegUnbemannteStationenPDF.pdf )


* Veröffentlichung frei, Beleg wird erbeten.

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Für die "Deutsche Funk-Allianz (DFA) e.V." ist Datenschutz eine Selbstverständlichkeit.
Aus diesem Grunde speichern wir die IP-Adressen ausschließlich für statistische Zwecke.
Wir nutzen auch keine externen Javacripte.
Wir setzen zudem keine Cookies ein und setzen eingebettete vereinzelte Javabefehle äußerst sparsam ein.

* Achtung!



Die gelinkten Webseiten sind möglicherweise NICHT "Text-Browser-gerecht" bzw. "Barrierefrei nach der "Barrierefreien Informationstechnologie-Verordnung BITV" programmiert!


Impressum (§ 5 TMG/ § 55 Abs. 2 RStV)

Impressumsangabe